{asdasd}
 
Mittwoch, 1. März 2017

»Westfalen ist Work, Rheinland ist Life«

Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere (rechts) im Gespräch mit Kirsten Heiderich.

Bundestagskandidat Michael Weber erlebte den Abend in der Hechelei gemeinsam mit seiner Frau Renate.

Bielefeld (bp). Seitdem es den politischen Klartext-Abend der CDU zu Beginn der Fastenzeit gibt, seitdem bekommt der Hauptredner des Abends ein süßes Honorar, nämlich »Bielefeld-Pralinen«. Gestern Abend war es zum ersten Mal anders: Weil Wolfgang Bosbach (64) seine Liebe zum Golfsport entdeckt hat, gab es Golfbälle für den Politiker. Echte, nicht aus Schokolade. Zum Üben. Der Redner war überpünktlich und verkündete: »Mit der Bahn gekommen!« Nämlich direkt aus dem Rheinland. Dann erklärte Bosbach den Zuhörern noch, dass in Nordrhein-Westfalen die Work-Life-Balance erfunden worden sei: »Westfalen ist Work, Rheinland ist Life.«

Nach Angaben von Fraktionsgeschäftsführer Detlef Werner, der den »Veilchendienstag« organisiert, sei die Nachfrage nach Eintrittskarten noch nie so groß gewesen wie diesmal: 418 Glückliche bekamen Einlass in die »Hechelei«, 87 Hoffnungsvolle hatten sich noch auf die Warteliste schreiben lassen. Werner zum vorgezogenen Termin: »Wir in OWL sind dem Rheinland eben um einen Tag voraus.«

Schweinskopfsülze und Bratkartoffeln gab es jedenfalls für jeden. Auch die traditionelle Blasmusik des Stadtorchesters Brackwede unter Leitung von Gernot Bahr durfte nicht fehlen – und die Musiker durften sich über ein Extra-Dankeschön Bosbachs freuen.

Zum ersten Mal dabei war Bielefelds neuer Stadtkämmerer Rainer Kaschel, während Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere oder Sparkassen-Chef Dr. Dieter Brand zu den Stammgästen gezählt werden dürfen. An Tischen direkt an der Bühne saßen auch unter anderem Dezernent Gregor Moss, Kreishandwerksmeister Frank Wulfmeyer, André Kuper, stellvertretender CDU-Fraktionschef im Landtag, Michael Ackermann (Geschäftsführer Klinikum), und der frühere MdL Rainer Lux.

Quelle: Westfalen-Blatt, 01.03.2017


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld