{asdasd}
 
Donnerstag, 27. April 2017

CDU und Linke fordern Bürgerberatungszeiten wie 2015

Die CDU-Ratsfraktion fordert Oberbürgermeister Pit Clausen auf, die Reduzierung der Öffnungszeiten in den Bezirksämtern zurückzunehmen. Das beantragt sie für den Rat am 4. Mai.


Die Öffnungszeiten der zehn Bezirksämter sind um gut 90 Stunden eingeschränkt worden. Besonders betroffen sind Hillegossen, Brake, Dornberg, Gadderbaum. 175.000 Euro Personalkosten sollen eingespart werden. Fraktionsvorsitzender Ralf Nettelstroth moniert: "200.000 Euro gibt die Stadt für zwei zusätzliche Fahrradbeauftragte aus, die nur überflüssige Konzeptpapiere verfassen und über ein zusätzliches Budget von 355.000 Euro für die Förderung von Radverkehren verfügen."


Auch die Linke hat die identische Forderung wie die CDU in einen Antrag gegossen - die neuen Öffnungszeiten seien "kein Erfolgsmodell".

Quelle: Neue Westfälische, 26.04.2017


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld