{asdasd}
 
Samstag, 7. Mai 2016

»Grüne führen die SPD vor«

Ratskeller: CDU-Kritik

Bielefeld (WB). Massive Kritik an der ablehnenden Haltung der Grünen gegenüber einem Paulaner-Braukeller im Alten Rathaus übt die CDU-Ratsfraktion. Die unverständliche Hinhaltetaktik der Grünen habe dazu geführt, dass ein potenzieller Investor abgesprungen sei, erklärt Carsten Krumhöfner, Sprecher der CDU im Betriebsausschuss Immobilienservicebetriebe: »Nun bleibt das historische Gewölbe weiter ungenutzt. Der Vorgang zeigt erneut, dass die Grünen private Investoren bewusst vergraulen wollen. Und es ist auch nicht das erste Mal, dass die Bielefelder SPD, die mehrheitlich einen Braukeller befürwortet hat, sich von ihrem Bündnispartner ›durch die Manege‹ führen lässt.«

Dem Fraktionsgeschäftsführer der Grünen, Klaus Rees, wirft Krumhöfner vor, bewusst Tatsachen verdreht zu haben. Dessen Erklärung, das Paulaner-Vorhaben gefährde den dringend notwendigen Wohnungsbau, entspreche in keiner Weise den Tatsachen. Krumhöfner: »Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Nicht ein einziges Wohnungsbau-Projekt wäre wegen Paulaner gescheitert.«

Natürlich hätte die Stadt auch Geld in die Hand nehmen müssen, um das Gewölbe wieder betriebsbereit zu machen, erklärte CDU-Ausschussmitglied Werner Thole. Er erinnert aber daran, dass die Münchner Paulaner-Brauerei bereit gewesen sei, einen Teil der Sanierungskosten in Höhe von 1,2 Millionen Euro zu tragen: »Jetzt kostet die Ruine weiter viel Geld und bringt keinen Cent.«

Quelle: Westfalen-Blatt, 07.05.2016


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld