{asdasd}
 
Montag, 12. Oktober 2015

CDU feiert deutsche Einheit

Jubiläum: Ehemaliger Berliner Senator Peter Radunski spricht als Festredner an der Sparrenburg

Bielefeld. Eine CDU-Politikerin beruft sich auf den früheren Bundeskanzler Willy Brandt (SPD). "Es wächst immer weiter zusammen, was zusammen gehört", sagt Lena Strothmann bei der Jubiläumsveranstaltung ihrer Partei zum 25. Jahrestag der deutschen Einheit an der Sparrenburg.

Strothmann, die als stellvertretende Kreisvorsitzende für den erkrankten Andreas Rüther eingesprungen ist, geht bei ihrer Begrüßung auch auf die neue große Herausforderung ein, "wie es sie seit der Wiedervereinigung nicht mehr gegeben hat". 3.300 Flüchtlinge werden nach Aussagen der Politikerin dauerhaft in Bielefeld bleiben.

"Wir schaffen das", bekräftigt Strothmann die Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Allerdings, warnt sie, "dürfen wir uns damit nicht überfordern". Von den Flüchtlingen sei zu erwarten, dass sie sich an die in der Bundesrepublik geltenden Regeln hielten.

Ohne funktionierende Bürokratie sei die Aufnahme dieser Menschen auch in Bielefeld nicht möglich. Strothmann schickt ihren Dank deshalb an die Frauen und Männer in den Ämtern, "die sieben Tage die Woche zur Höchstform auflaufen", an die Polizei und nicht zuletzt auch an die Ehrenamtlichen. Sie sei beeindruckt von deren Herzlichkeit.

Als Gäste begrüßt Strothmann unter anderem den Landtagsabgeordneten Ralf Nettelstroth, Ex-Oberbürgermeister Eberhard David, Rainer Lux, den ehemaligen Landtagsabgeordneten. Ihren besonderen Willkommensgruß richtete die Rednerin an Peter Radunski, den Festredner. Der 76-jährige Politiker wurde 1981 Bundesgeschäftsführer der Partei und koordinierte Wahlkämpfe bis 1991. Es folgten Jahre in der Berliner Politik. 1996 übernahm er für zehn Jahre das Amt des Senators für Kultur, Wissenschaft und Forschung.

Erst der Mauerbau 1961 habe sein politisches Interesse ausgelöst, so Radunski. "Da ist in mir etwas explodiert", erinnert er sich. Zuvor sei er ein eher unpolitischer Mensch gewesen, habe nicht einmal Zeitungen gelesen. Als Student schloss er sich dem Ring christdemokratischer Studenten an (RCDS), wo er den heutigen Europa-Abgeordneten Elmar Brok kennenlernte.

Über die deutsche Einheit sagt Radunski: "Die ist uns gelungen. Heute gehört sie zu den Selbstverständlichkeiten in unserem Leben." Er habe das Glück gehabt, seine Vaterstadt Berlin schließlich wieder als eine Einheit zu erleben.

Quelle: Neue-Westfälische, 05.10.2015


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld