{asdasd}
 
Freitag, 28. August 2015

CDU lehnt späteren Schulbeginn ab

Bielefeld. Die Stadt plant, durch veränderte Schulanfangszeiten an vier Gymnasien und einem Berufskolleg im Schulamt Einsparungen von bis zu einer Million zu erreichen, indem der Bedarf an Bussen und Bahnen sinkt. Die CDU Fraktion lehnt das Vorhaben ab, erklärt der schulpolitische Sprecher Marcus Kleinkes. "Sparen um jeden Preis auf dem Rücken unserer Kinder, ohne die Einspareffekte handfest belegen zu können, kommt für uns nicht in Betracht." Außerdem haben bereits die Schulleiter und Schulkonferenzen der betroffenen Schulen deutlich darauf hingewiesen, dass die geplante Änderung der Schulanfangszeiten für Schüler, Lehrer und Eltern ausschließlich Nachteile mit sich bringen und pädagogisch verfehlt ist. "Diese Entscheidung nehmen Pit Clausen und die Paprikakoalition aber nicht ernst", so Kleinkes.

Quelle: Neue-Westfälische, 28.08.2015


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld