{asdasd}
 
Donnerstag, 14. Februar 2013

Dem Redner eine Zigarre verpasst

Bielefeld(WB). Für Polizeipräsidentin Dr.Katharina Giereist es der erste Aschermittwoch; für altgediente CDU-Politiker wieEberhard David, Alt-Oberbürgermeister, oder den früheren FraktionschefRainer Luxist es der 19. »Wir haben nie gefehlt«, sagen Lux und David – und haben sichtbar Spaß am bierseligen Politspektakel in der »Hechelei«. Sie genießen den Abend entspannt aus der Zuschauer-Perspektive.

Lux schmunzelt: »Ich habe hier immerhin 17 Mal am Rednerpult gestanden.« Lux und David haben den weißblauen Abend weit, weit nördlich des Weißwurst-Äquators für die Bielefelder CDU erfunden. Sie wissen (und die Polizeipräsidentin erfährt es): Politischer Aschermittwoch ist wie Parteitag – nur lustiger. Es gibt keine lästigen Abstimmungen, aber man ist unter sich und kann über den politischen Gegner mal nach Kräften herziehen.

FraktionsgeschäftsführerDetlef Wernerhat wieder dafür gesorgt, dass Sülze und Bratkartoffeln aufgetischt werden: »Mehr als 400 Portionen – wir sind ausgebucht.« Und das trotz des Champions-League-Achtelfinal-Hinspiels zwischen Schachtjor Donezk und Borussia Dortmund. Und trotz der Erkältungswelle, die den ein oder anderen Unionisten zur Absage gezwungen hat. Aber – und da wird es wieder politisch – es gibt Nachrücker, die die vakanten Plätze freudig einnehmen.

FraktionschefRalf Nettelstrothhatte schon im vergangenen Jahr den Einmarsch der Redner zu »Preußens Gloria« des Stadtorchesters Brackwede unter Leitung vonHeinz Kaczmarekabgeschafft. In diesem Jahr sorgt auch Detlef Werner für eine Neuerung bei der Traditionsveranstaltung: HauptrednerElmar Brokbekommt als Honorar nicht (wie von ihm vielleicht heimlich erhofft) eine Schachtel schokoladensüßer Bielefeld-Pralinen, nein, Werner verpasst ihm eine Zigarre. Weil Brok über sein nicht mehr allzu üppiges Haupthaar gelästert habe, sei das verdient. Aber immerhin: Es ist eine echte Cohiba – mindestens so teuer wie eine Schachtel Pralinen.

Spaß an markigen Sprüchen haben unter anderemMichael Ackermann, Chef des Klinikums Bielefeld, sein Vorgänger Dr.Johannes Kramer, Jochen Willmann (Vorsitzender Handelsverband) und Kämmerer Franz-Josef Löseke.

Quelle: Westfalen-Blatt, 14.02.2013


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld