{asdasd}
 
Sie sind hier: CDU Ratsfraktion Bielefeld | Rats-Info | Aktuelles | 
Dienstag, 1. Mai 2018

Kleine Dose mit großer Wirkung

Verwaltung prüft Verteilung

All lebenswichtigen Informationen sollen in die Dose. (Foto: Lange)

Die Notfalldose kann Leben retten. Die CDU möchte, dass sie künftig in jedem Bielefelder Haushalt zu finden ist. Das Prinzip ist denkbar einfach und doch genial: Man steckt all seine lebenswichtigen Informationen in die kleine grüne Dose – von der Blutgruppe über eine Liste der Medikamente, die man einnimmt, bis zur Patientenverfügung.

Die Büchse lagert man im Kühlschrank, und zwar in der Tür. Im Notfall informiert ein entsprechender Aufkleber an der Innenseite der Wohnungstür und am Kühlschrank die Rettungskräfte, wo die Daten des Patienten zu finden sind.

Notfalldose kommt in den Kühlschrank

Bislang vertreibt der Seniorenrat in Kooperation mit der Krankenkasse BKK Dürkopp Adler die Notfalldose. „Die Initiative finden wir gut, möchten aber erreichen, dass alle Bielefelder Bürgerinnen und Bürger etwas davon haben“, erklärt Michael Weber, sozialpolitischer Sprecher der CDU. Deshalb prüft die Verwaltung auf Antrag der CDU nun, wie die Verteilung vorangebracht werden kann.

In anderen Städten hat sich das lebensrettende Dosen-Prinzip bereits bestens bewährt. Mit dem Kühlschrank als Lagerungsort hat man gute Erfahrungen gemacht. Schließlich gibt es ein solches Gerät in jedem Haushalt.


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld