{asdasd}
 
Sie sind hier: CDU Ratsfraktion Bielefeld | Rats-Info | Aktuelles | 
Mittwoch, 15. März 2017

Jahnplatz muss für Verkehr offen bleiben

CDU-Fraktion strikt gegen Paprika-Verbot für Privatautos und Busse

Jahnplatz muss offen bleiben - wichtig für den Einzelhandel (Foto: Lange/CDU)

Die CDU-Ratsfraktion spricht sich mit allem Nachdruck dafür aus, den Jahnplatz für alle Verkehrsteilnehmer offen zu halten. Der Forderung der Paprika-Koalition, Bielefelds zentralen Platz sowohl für den Individualverkehr als auch für Busse zu sperren, erteilt Holger Nolte, Sprecher der Fraktion im Stadtentwicklungsausschuss, eine klare Absage:

„Ein Verbot ist widersinnig. Mit intelligenten Maßnahmen können die Belastungen nachhaltig  reduziert werden und eine Umweltzone überflüssig machen.“ Schon die Einrichtung einer „grünen Welle“ würde die Situation verbessern.

SPD, Grüne und Piraten wollen den Jahnplatz für den Verkehr sperren

Statt sich der CDU-Forderung anzuschließen, von der Verwaltung alle technischen und innovativen Möglichkeiten zur Luftverbesserung und Minimierung der Stickstoffoxidbelastung zu prüfen und Lösungsvorschläge zu unterbreiten, setze Paprika rigoros auf ein Durchfahrtsverbot, kritisiert Nolte.

Dabei sei die Erreichbarkeit der City von entscheidender Bedeutung für die Attraktivität Bielefelds als Einkaufsstadt. Untersuchungen der Industrie- und Handelskammer, des Einzelhandelsverbandes und auch von Bielefeld-Marketing belegten, dass die Stadt von Verbrauchern aus dem Umland auf diesem Feld positiv bewertet würde: „Das darf nicht auf Spiel gesetzt werden.“ Ein Fahrverbot verlagere zudem nur den Verkehr in angrenzende Wohngebiete, die dann stärker belastet würden.

Jahnplatz braucht auch ein Sicherheitskonzept

Sorgen bereitet der CDU nach den Vorfällen in jüngster Vergangenheit auch die Sicherheit auf Bielefelds zentralem Platz. Die Fraktion fordert deshalb eine Anpassung des Sicherheitskonzeptes in Zusammenarbeit mit der Polizei sowie eine bessere Ausleuchtung des Jahnplatzes.


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld