{asdasd}
 
Sie sind hier: CDU Ratsfraktion Bielefeld | Rats-Info | Aktuelles | 
Samstag, 7. Juli 2012

Kaffee, Kuchen, Sonnenschein – Ehemalige und Aktive in vertrauter Runde

Erinnerungen an die politische Arbeit vergangener Tage, manche Anekdote aus dem Rat und Informationen zur aktuellen Stadtpolitik standen im Mittelpunkt des Treffens ehemaliger Ratsmitglieder der CDU, zu dem der Fraktionsvorsitzende Ralf Nettelstroth MdL und Fraktionsgeschäftsführer Detlef Werner eingeladen hatten

Für Ralf Nettelstroth, der im Landtag eingebunden war, begrüßte der schulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Marcus Kleinkes die Gäste, die sich dann bei Kaffee und Kuchen in angenehmer Atmosphäre austauschten. Gregor Moss, Dezernent für Bauen und Planen der Stadt Bielefeld, informierte die Ehemaligen aber immer noch an der Entwicklung der Stadt Interessierten darüber, wie sich unsere Stadt aktuelle weiterentwickelt und gab einen Überblick über die Stadtpolitik.

Zu den Themen gehörten unter anderem die demographische Entwicklung, der Stand des Ausbaus der A 33, das geplante Shoppingcenter und die Wohnbebauung. Moss appellierte an die Kommunalpolitiker und insbesondere die Ampel-Koalition, die Wirtschaft ernst zu nehmen und ihr nicht unentwegt „Knüppel zwischen die Beine zu werfen“. So manches ehemalige Ratsmitglied schüttelte den Kopf über die eingeschlagene Richtung der Ampel bei der Gewerbepolitik und zeigte sich besorgt über die Zukunft Bielefelds. Laut Moss müsse die CDU auch weiterhin daran arbeiten, in den Köpfen der Bürgerinnen und Bürgern den Fakt zu verankern, dass es oftmals die Christdemokraten gewesen seien, die Themen und Entwicklungen in Bielefeld positiv angestoßen hatten.

Auch die Fachpolitiker aus den Bereichen Schule/Sport, Finanzen, Kultur und Soziales nutzen die sich bietende Gelegenheit, aktuelle Themen aus ihren Arbeitsbereichen vorzustellen. Ob es um die Ablehnung des städtischen Haushalts seitens der CDU, den Widerspruch des Oberbürgermeisters Pit Clausen gegen die Beschlüsse der Bezirksvertretung Schildesche zum KiTa-Bauvorhaben oder um den Luftreinerhalteplan ging, Altoberbürgermeister Eberhard David zeigte sich erfreut, dass die CDU in allen Fachbereichen inhaltlich gut aufgestellt sei und die Themen positiv besetze. „Es ist beruhigend, dass man sich auf die CDU-Fraktion verlassen kann und sich einige Sachen scheinbar nie ändern werden“, so David lachend.


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld