{asdasd}
 
Sie sind hier: CDU Ratsfraktion Bielefeld | Rats-Info | Aktuelles | 
Mittwoch, 22. Februar 2012

Trost und Hilfe für trauernde Kinder

CDU lobt segensreiche Arbeit des Vereins Sterntaler. Die CDU-Ratsfraktion hat dem Verein Sterntaler e.V. ihre weitere Unterstützung zugesagt. "Wir haben großen Respekt vor der Arbeit, die einmalig in Bielefeld ist", sagte Petra Brinkmann, CDU-Sprecherin im Jugendhilfeausschuss, nach einem Informationsgespräch mit Sterntaler-Mitarbeiterinnen.

Der Verein Sterntaler, der 2005 gegründet worden ist, bietet Kindern, Jugendlichen und deren Angehörigen Beratung und Hilfe, wenn der Tod eines lieben Menschen zu betrauern ist. Die Sterntalerinnen Ingrid Littmann und Anne Wiebusch berichteten in den Fraktionsräumen der CDU Petra Brinkmann sowie den JHA-Mitgliedern Carsten Krumhöfner und Alexander Rüsing über ihre Arbeit und erläuterten die Strukturen. Mit dabei waren die beiden Hündinnen Laika und Kanela, die bei der Trauerarbeit eine wichtige Rolle spielen. Kinder hätten eine ganz besondere Beziehung zu Hunden, sagte Ingrid Littmann: "Hunde geben Trost, stellen keine Fragen, die Kinder können mit den Hunden spielen und sie streicheln und werden so von ihrer Trauer abgelenkt." Die Nachfrage nach professioneller Trauerbegleitung steige ständig an, sagte Anne Wiebusch. Das Angebot der Sterntaler werde sehr gut angenommen: "Neben der Einzelbegleitung gibt es auch Gruppentherapien, in denen sich Kinder und Jugendliche untereinander Trost geben können. Sie merken dabei, dass sie mit ihrer Trauer nicht alleine sind." Die hauptamtlichen Trauerbegleiterinnen und ehrenamtlichen Helferinnen von Sterntaler kümmern sich um drei- bis 16-jährige Kinder und Jugendliche. Aber auch immer mehr junge Erwachsene nehmen die Hilfe in Anspruch. Leider läuft die Förderung durch die "Aktion Mensch" Ende dieses Jahres aus. "Umso wichtiger ist es, auf die segensreiche Arbeit von Sterntaler hinzuweisen", erklärten die CDU-Kommunalpolitiker.


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld