{asdasd}
 
Sie sind hier: CDU Ratsfraktion Bielefeld | Rats-Info | Aktuelles | 
Mittwoch, 20. Juli 2011

Ampel verspielt ein Stück wirtschaftliche Zukunft unserer Stadt

Nach Ansicht von CDU-Fraktionsvorsitzender Ralf Nettelstroth und CDU-Fraktionsgeschäftsführer Detlef Werner hat die Wirtschaftsförderung keinen Stellenwert mehr in der Mehrheitspolitik von SPD, Grüne und FDP in unserer Stadt.

Da entgehen der Stadt als Eigentümer des Strothbachwaldes Millioneneinnahmen, weil die Ampel der Spedition Wahl GmbH & Co. notwendige Erweiterungsmaßnahmen in dem als Industriegebiet baurechtlich gesicherten rd. 3,5 ha großen Strothbachwald versagen.

Dafür macht die Ampel der Firma aber das fragwürdige Angebot, auf der anderen Seite des Firmengeländes in einem landschaftsrechtlich gesicherten, überbezirklichen Grünzug mit gleichem Fauna- und Floraaufkommen wie im Strothbachwald, die Firmenerweiterung zu ermöglichen.

Die Sinnhaftigkeit dieser Flächenverschiebung verschließt sich CDU-Fraktionsgeschäftsführer Detlef Werner: "Anscheinend wollen gerade die Grünen hier den Demonstranten in Sennestadt nach dem Motto - den Strothbachwald könnt ihr behalten, dafür meckert ihr aber nicht, wenn wir auf der anderen Seite ins überbezirkliche Grün mit ähnlichem Waldbestand eingreifen - Salz in die Augen streuen."

Diese Auffassung teilt auch CDU-Fraktionschef Ralf Nettelstroth gerade angesichts der Gewerbeflächenentwicklung des sogenannten Erdbeerfeldes in Heepen. Nicht nur, dass die zur gewerblichen Nutzung vorgesehene Fläche deutlich auf rd. 20 ha verkleinert worden ist, sollen weitere 6 ha auf dem Erdbeerfeld als Ausgleichsfläche vorgesehen werden und darüber hinaus weitere 40 ha Gewerbefläche in Heepen nach Forderung der Ampel gestrichen werden, obwohl die Stadt nur noch 3 ha zur Verfügung hat und derzeit bereits ein aktueller Nachfragebedarf von 30 ha besteht.

"Angesichts des mangelnden Gewerbeflächenangebots der Stadt", ist CDU-Fraktionschef Ralf Nettelstroth der Meinung, "brauchen wir jeden Quadratmeter, den wir bekommen und für die Unternehmen in unserer Stadt, die Arbeitsplätze schaffen und sichern, als Angebot entwickeln können."

Das Thema Wirtschaftsförderung ist neben dem Thema Bildung und Klimaschutz Bestandteil des Bielefeld Paktes des Oberbürgermeisters, wobei Ralf Nettelstroth und Detlef Werner den Stellenwert der Wirtschaftsförderung angesichts des Rumgeeieres der Ampel nicht mehr erkennen können. "Hier verspielt die Ampel ein Stück Entwicklung, ein Stück Zukunft für unsere Stadt", stellt Ralf Nettelstroth sachlich fest.


© 2018 CDU Ratsfraktion der Stadt Bielefeld